Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





1. Wittenberger Herbstakademie

Vom 5. - 9. Dezember fand in Lutherstadt Wittenberg die „Wittenberger Herbstakademie“ statt. Die traditionsreiche Veranstaltung, die zuvor 20 Jahre lang im baden-württembergischen Weingarten ausgerichtet wurde, wurde in diesem Jahr erstmals vom Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik organisiert. Zwanzig Studierende und Promovierende nahmen teil und beschäftigten sich intensiv mit den theoretischen Grundlagen sowie praktischen Anwendungsmöglichkeiten der Wirtschafts- und Unternehmensethik.

Das Rahmenprogramm umfasste Vorträge von Prof. Dr. Philipp Schreck, Prof. Dr. Andreas Suchanek und Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus M. Leisinger sowie Praxisimpulse von Prof. Dr. Volker Deville (Direktor a.D. der Allianz), Dr. Frank Simon (Vorstandsmitglied, Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik) und Dr. Martin von Broock (Vorstandsvorsitzender, Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik).

Das Team des Lehrstuhls für Unternehmensethik und Controlling war maßgeblich an der Planung und Durchführung der Akademie beteiligt: Philipp Schreck hielt den Einführungsvortrag und vermittelte den Teilnehmern die theoretischen Grundlagen der Unternehmensethik, Simon Piest und Julia Grimm bearbeiteten mit den Teilnehmern eine Case Study zur Branchenvereinigung „Bündnis für nachhaltige Textilien“ und das Planspiel zur Corporate Social Responsibility wurde von Linda Kannenberg und Tassilo Sobotta geleitet.

Die Teilnehmer, welche sehr unterschiedliche Studienhintergründe mitbrachten, arbeiteten engagiert mit und nutzten die Zeit, um die behandelten Inhalte zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.

Zum Seitenanfang